Drive for a smile: Clowns und Cars zu Gast bei PALFINGER

Drive for a smile: Clowns und Cars zu Gast bei PALFINGER

Am Donnerstag, den 19. Juni 2014 öffnete die PALFINGER AG ihre Tore zur 11. Sportwagenausfahrt zugunsten der Salzburger Kinderkrebshilfe. Unter der Schirmherrschaft von Hubert Palfinger jun. und Hannes Palfinger versammelten sich 70 Fahrer, 47 Kinder und 37 Elternteile ab 09:00 Uhr morgens am Firmengelände in Salzburg Kasern.

Das Ergebnis: Strahlende Kinderaugen, kunterbunte Künstler und jede Menge soziales Engagement.

Spendenübergabe durch Hubert und Hannes Palfinger

Soziales Engagement, darum geht`s bei der lieb gewonnenen Veranstaltung im Hintergrund – denn nicht nur Geldspenden sollen bei der Veranstaltung allerhand für die Kinderkrebshilfe zusammenkommen, diese sollten auch mit einem unvergesslichen, sorgenfreien Tag für die Kinder und deren Familien kombiniert werden. Aus dieser Idee vor 3 Jahren entstand auch ein kleines Fest für die Familien der Kinderkrebshilfe, welches nun zum zweiten Mal ziemlich alles bot, was das Kinderherz begehrt: Für Hupfburg und professionelle Kinderschminke war ebenso gesorgt wie für einen Zirkusclown und dem Seifenblasenartisten Dr. Bubbles. Die jüngeren Kids konnten ihre Fahrkünste in der Porsche Driving School von einem Polizisten mit Führerscheinübergabe attestieren lassen. Ebenso waren unsere PALFINGER Hubarbeitsbühne, mit der sich die Gäste 53 Meter in die Lüfte wagen konnten und unser Mitnahmestapler mit einem kniffeligen Parcour zur Stelle. Sogar Oldtimerausfahrten durch das Team vom fahr(T)raum Mattsee mit einem Original Austro Daimler AD 617, dem ehemaligen Jagdwagen von Ferdinand Porsche, waren am Vormittag am Festgelände im Salzburger Hauptquartier möglich. Durch den Vormittag führte Moderator Rupert Pichler auf der PALFINGER Bühne, fürs kulinarische Wohl sorgte das Team der PALFINGER Vitalküche.

Schon im April stieg die Vorfreude auf die jährliche Kombination aus kindergerechtem Feiern und exklusiven Sportwagen mit der Einladung zum Kindermalwettbewerb – neun kreative, farbenfrohe Bilder wurden dabei eingereicht – vom Sportwagen mit Osterhasen, Co-Piloten bis zu einer Collage aus Zuschauern war alles dabei. Der Fleiß sollte belohnt werden, denn die Bilder zierten nicht nur die Einladung und das Roadbook zur Sportwagenausfahrt, gestaltet durch Rahofer Werbeagentur, sondern wurden auch im Rahmen der Prämierung des Kindermalwettbewerbs auf der Bühne beklatscht.

Gegen Mittag ging es dann an die richtige Sportwagenausfahrt. Nachdem sich alle Fahrer mit ihren kleinen Co-Piloten am Firmenparkplatz zusammengefunden hatten, wurde die Route besprochen und los ging`s. Über sechs Seen fuhr die Kolonne durchs Salzburger Seenland bis sie nach gut 80 Kilometern das 2013 eröffnete Oldtimermuseum fahr(T)raum Mattsee erreichte. Dort wurde die Privatsammlung von Ernst Piech ausgiebig bestaunt und eine kurze Eis-Pause eingelegt. Als krönenden Abschluss fuhr die muntere Truppe von 70 Sportwagen weiter bis zum Fantasiana, einem Erlebnispark für Kinder nach Straßwalchen. Dort konnten die Fahrer gemeinsam mit den Familien der Salzburger Kinderkrebshilfe (& Friends aus Berchtesgaden Land) den spannenden Tag bei Märchenwald, Achterbahn und Autodrom entspannt ausklingen lassen.

Hinter der Sportwagenausfahrt stehen zahlreiche Helfer und Sponsoren, allen voran zahlreiche Kollegen der PALFINGER AG, die tatkräftigst bei der Vor- und Nachbereitung zur Stelle waren und ohne die weder die Festlichkeiten noch die Sportwagenausfahrt in dieser wunderbaren Form zustande gekommen wären. PALFINGER unterstützt das jährliche Highlight der Salzburger Kinderkrebshilfe seit 2005 nicht nur organisatorisch, sondern auch finanziell, dieses Jahr mit einer Spende von € 25.000. Aber auch die engagierten Sportwagenfahrer, Künstler und viele weitere Unterstützer sollten hier Erwähnung finden. Im Namen aller Beteiligten ein herzliches Dankeschön an alle, die diesen erlebnisreichen Tag ermöglicht haben!

 

zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.