Karriere bei PALFINGER

Karriere bei PALFINGER

Du arbeitest bei PALFINGER? Wow! Aber sag mal, seit wann kennst du dich mit Kranen aus? So oder so ähnlich lauten die Reaktionen, wenn man von seinem Arbeitsplatz erzählt. Die Frage scheint berechtigt, ganz klar. Auf eine technisch fundierte Ausbildung kann ich nicht wirklich zurückblicken, die paar Stunden Physik und Chemie haben leider keinen bleibenden Eindruck hinterlassen. Der Blick in die Lebensläufe der Kolleginnen und Kollegen beruhigt: Da gibt es viele, die keine wirklichen Technikprofis sind. Aber man lernt, Tag für Tag. Der Unterschied zwischen einer Hubarbeitsbühne und einem Mitnahmestapler ist mir natürlich mittlerweile klar. Und eine Führung durch die Werkshallen macht die Produktionswelt gleich um einiges greifbarer. Hier arbeiten Teams an bestens organisierten Arbeitsplätzen und die Tatsache, dass aus einigen (teilweise riesigen) Metallteilen, einer Menge Schrauben, viel Schmiere und kräftigem Lack schließlich imposante Krane entstehen, fasziniert und verblüfft ungemein. Und wenn man dann einen PALFINGER Kran im Einsatz sieht, ist man schon immer ein bisschen stolz.

Dass die PALFINGER Produkte rund um den Globus begehrt sind und es sich wirklich um ein internationales Unternehmen handelt, wird spätestens dann klar, wenn einem neben Landsleuten immer wieder mal Kollegen aus Brasilien, China oder Norwegen über den Weg laufen. Viele nützen die tolle Chance, sich in anderen Ländern weiterzuentwickeln, vor Ort beim Aufbau eines neuen Standortes aktiv mitzuhelfen und ihr Wissen auszubauen. Freundschaften werden geschlossen, Erfahrungen werden gesammelt, der eigene Horizont wird erweitert.

Die über 6.600 Mitarbeiter an Standorten weltweit sind die wertvollste Ressource des Unternehmens, und das spürt man. Respekt und Entwicklungsmöglichkeit werden hier buchstäblich groß geschrieben. So gibt es zahlreiche Anregungen und Möglichkeiten, um die richtige Balance zwischen Alltag und Beruf zu finden, etwa tolle Vergünstigungen im Fitnessstudio oder eine eigene Physiotherapeutin. Die vielen Weiterbildungsangebote laden zum Kompetenzausbau ein und hier geht es um berufliche Qualifikationen ebenso wie um persönliche Entwicklungsmöglichkeiten.

Einmal PALFINGER, immer PALFINGER? Ja warum eigentlich nicht! Gespräche mit Kolleginnen und Kollegen, die zuvor in anderen Unternehmen tätig waren, bestätigen, dass es zwar überall eher lustige und eher unlustige Aufgaben gibt, ihr Arbeitsumfeld bei PALFINGER aber so gut ist, dass viele bis zur Pensionierung Teil der PALFINGER Familie bleiben wollen. Auch wenn man auf der Suche nach einer neuen Herausforderung ist, finden sich innerhalb des PALFINGER Unternehmens unzählige Möglichkeiten zur Neuorientierung. Da gibt es den Physiker, der nach einem vielseitigen Werdegang als Personalleiter tätig ist oder die Kollegin, die am Empfang begonnen hat und nun anspruchsvolle Aufgaben im HR-Management innehat.

Um es mit den Worten eines deutschen Kollegen zu sagen: „ Das war die beste Entscheidung meines Lebens!“.

zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.