PALFINGER PRODUKTE – DIE INDUSTRIEKLETTERER

PALFINGER PRODUKTE – DIE INDUSTRIEKLETTERER

Seit einiger Zeit widmen wir uns den verschiedenen Produktgruppen von PALFINGER. Der Ladekran machte, wie auch historisch gesehen, den Anfang. Danach kamen die EPSILON Forst- und Recyclingkrane und die Eisenbahnsysteme. Mit diesem Artikel möchten wir Ihnen gerne einen Einblick in eine weitere Produkteinheit geben. Genau genommen handelt es sich dabei um eine Serviceleistung von PALFINGER, gemeint sind unsere Industriekletterer.

Bei den Industriekletterern handelt es sich um spezialisierte Fachkräfte, welche seilunterstützt verschiedene Tätigkeiten sowohl in ausgesetzten Höhen als auch auf festem Grund ausführen. Sie kommen meist dann zum Einsatz, wenn herkömmliche Zugangsmethoden wie etwa Hebebühnen, Gerüstbau oder Aufzüge nicht angewendet werden können. Die Megarme-Gruppe wurde 1993 gegründet und gilt als erster Anbieter dieses Services im Nahen Osten. 2014 wurde Megarme Großteils von PALFINGER übernommen und ist heute der größte und bedeutendste Anbieter von Industriekletterern für Inspektion, Reparatur und Instandhaltung im Nahen Osten, Nord Afrika und in der Kaukasus Region.

Was zeichnet Industriekletterer aus?

Flexibilität. Eine unserer Grundsäulen der PALFINGER Strategie spiegelt sich in dieser Produkteinheit wieder. Industriekletterer sind hochspezialisierte Arbeitskräfte mit den unterschiedlichsten Qualifikationen und sind daher bei Reparatur- und Wartungsarbeiten vielseitig einsetzbar. Besonders bei Wartungen im Schiffsbau, bei Offshore-Förderplattformen, bei Großprojekten im Baubereich oder bei Raffinerieanlagen spielt der Faktor Zeit eine besondere Rolle, dafür sind Flexibilität und punktuelle Einsetzbarkeit einzelner Arbeitsteams ideal.

Einige Serviceleistungen von Megarme sind unter anderem Schweißen, Malerei und Lackierarbeiten sowie Inspektionen und Wartungen von Strukturen aller Art. Alle Serviceleistungen werden auf festem Grund sowie auch in ausgesetzten Höhen ausgeführt.

Arbeiten in 828 Meter Höhe – kein Problem für Industriekletterer!

Mit über 800 Meter ist der Burj Khalifa höhenmäßig betrachtet das „größte“ Projekt in der Megarme-Geschichte und ist wie bekannt das höchste Gebäude weltweit. Ein Team von Industriekletterern installierte Ende letzten Jahres die LED-Beleuchtung sowie die Feuerwerksvorrichtung für Silvester an der Fassade des Gebäudes.

Ein weiteres Projekt fokussierte sich auf die Sanierungs-, Aufräumungs- und Sicherungsarbeiten nach dem Brand des Address Hotels in Downtown Dubai zu Silvester letzten Jahres.

Ist der Einsatz von Industriekletterern gefährlich?

Megarme folgt den strengen Vorgaben des internationalen Dachverbands IRATA (Industrial Rope Access Trade Association), welcher durch laufende Prüfung und Feedback seiner Mitglieder, die Prozesse und Strukturen stetig verbessert. Durch die Tiefe und Breite der gewonnenen Daten werden die Richtlinien stets auf den aktuellen Stand von Technik und Material angepasst. Industrieklettern unter IRATA Gesichtspunkten ist das derzeitig sicherste Arbeiten in exponierten Bereichen.

Zu den wichtigsten Branchen der Industriekletterer zählen: Erdölförderung und -verarbeitung, Energieversorgung, Schiffsbau, Anlagenbau, Immobilienentwicklung und Immobilieninstandhaltung.

In folgenden Ländern kommen unsere Industriekletterer zum Einsatz: Aserbaidschan, Indien, Katar, Kuwait, Oman, Saudi Arabien und Vereinigte Arabische Emirate. Das Wachstumspotenzial liegt vor allem in internationalen Projekten.

Für Fragen zu unseren Industriekletterern stehen Ihnen gerne die Kollegen von Megarme unter info@megarme.com zur Verfügung.

http://www.youtube.com/watch?v=Az1EyWiz97Y

 

 

zurück zur Übersicht

2 Kommentare

    • Unsere Industriekletterer haben wirklich starke Nerven!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.