Besondere Aufgaben erfordern besondere Lösungen

Besondere Aufgaben erfordern besondere Lösungen

Agtrans Ltd. hat vier PALFINGER Box Mounted (BM) Mitnahmestapler in Empfang genommen, die das Unternehmen bei der täglichen Arbeit unterstützen werden. Das in Hawera in Neuseeland ansässige Unternehmen ist auf den Transport von Ausrüstung und Hubarbeiten spezialisiert. Um mit der steigenden Nachfrage und dem damit verbundenen Anstieg zu transportierender und auszuliefernder Materialien im South Taranaki District Schritt halten zu können, setzt Agtrans eine Flotte aus Spezialfahrzeugen ein und ist nun außerdem stolzer Besitzer von vier PALFINGER BMs.

Neben anderen Dienstleistungen gehören die Bereitstellung von übergroßen Lasten, Auslegern und Arbeitskörben sowie die Beförderung von Silos und Gefäßen zum Angebot des Unternehmens. Die PALFINGER Box Mounted (BM) Mitnahmestapler bilden die ideale Lösung für viele dieser Spezialaufgaben. Die BMs zeichnen sich durch eine optimale Wendigkeit, Sicherheit und Langlebigkeit sowie durch einen hohen Bedienkomfort aus.

In jeder Hinsicht die erste Wahl

„Wir hatten uns bereits Mitnahmestapler verschiedener Anbieter angesehen, weil wir unser Sondertransport- und Lieferangebot ausbauen wollten. Doch als uns Rod Coombs von der Gough Group den PALFINGER BM zeigte, waren wir praktisch sofort überzeugt“, berichtet der Unternehmenseigentümer CJ Mahony. „Wir schafften zunächst nur eine Maschine an, um auszuprobieren, wie es läuft, und haben die Flotte jetzt um vier weitere ergänzt.“

Die ferngesteuerten BM214 transportieren Güter an unterirdische Lieferorte und in Gebäude mit geringen Raumhöhen – ein neues Ass im Ärmel von Agtrans. „Manchmal sind die räumlichen Gegebenheiten an unseren Lieferorten sehr beengt oder der Zugang ist schwierig, sogar für unsere Ladekrane“, erklärt CJ Mahony. „Aber die PALFINGER BMs waren eine echte Offenbarung: Das Trägerfahrzeug lässt sich problemlos bedienen und die Fahrer behalten einen guten Überblick. Der Bediener, der die Maschine steuert, kann sich frei bewegen und Hindernisse umfahren, und dank des Allradantriebs ist auch unwegsames oder unebenes Gelände kein Problem.“

Unterstützung, wo sie gebraucht wird

Es sind arbeitsreiche Zeiten für Agtrans. Das Eintreffen der neu bestellten PALFINGER BMs fiel zeitlich mit einem Auftrag über die Beförderung eines drei Tonnen schweren Tanks an eine unterirdische Lagerstätte zusammen – ein Lieferort, der mit herkömmlichen Materialbeförderungsmaschinen nicht zu erreichen war. Aufgrund der Größe und des Gewichts des Tanks mussten zwei BMs gleichzeitig eingesetzt werden, um den Tank in die richtige Position zu bringen. „Ich kann mir nicht vorstellen, wie wir diesen Auftrag ohne die BMs erledigt hätten“, so Mahony nach dem erfolgreichen Abschluss der Arbeiten.

Sicher verwahrt und jederzeit zur Stelle

Die Geräte können Lasten bis 2.100 kg bewegen und verfügen über eine Hubhöhe von 2.850 mm. Dank ihrer Gelenke sind die BMs auf engstem Raum manövrierfähig, während ihnen der 34-PS-Dieselmotor den nötigen Schwung für Rampen oder unwegsames Gelände liefert. Die BMs werden auf der Ladefläche von Tiefladern transportiert, die Entladung erfolgt mit einem Ladekran oder über Rampen. Binnen weniger Minuten sind sie einsatzbereit. Alternativ können die Maschinen in einer Spezialbox transportiert werden, die unter dem Fahrgestell eines Aufliegers montiert wird. So geht auf der Ladefläche kein Platz verloren und der BM ist vor Witterung und Diebstahl geschützt. Außerdem wird so eine ideale Gewichtsverteilung erzielt, wenn der Auflieger am Ende des Arbeitstags leer ist. Die Klappe der Transportbox fungiert als Rampe, sodass das Gerät in weniger als einer Minute entladen und einsatzbereit ist.

Gut zu wissen

Der BM wird im PALFINGER Werk in Österreich konstruiert und gefertigt und ist das Ergebnis aus über 25 Jahren Erfahrung in einer Vielzahl unterschiedlicher Anwendungsbereiche wie der Beförderung von Baustoffen, der landwirtschaftlichen Versorgung, dem Gastransport für die Industrie sowie Recycling-Anwendungen. Außerdem kommen Sonderausführungen der Maschine in der Katastrophenhilfe zum Einsatz, wo sich durch die Fernsteuerung eine größere Sicherheit für den Bediener erreichen lässt.

zurück zur Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.